Verbundbankprojekt erfolgreich abgeschlossen

Servicierung der Helaba durch Portigon AG planmäßig beendet

Die Portigon AG hat die technische Übertragung der Verbundbankaktivitäten der ehemaligen WestLB AG auf die Helaba zur Jahresmitte 2014 erfolgreich vollzogen. Damit konnte eine entscheidende Auflage aus der EU-Entscheidung vom 20. Dezember 2011 zur WestLB AG erfüllt werden.

Für die Portigon AG, die rechtsträgeridentisch mit der ehemaligen WestLB ist, war es eines der größten und komplexesten Projekte der vergangenen zwei Jahre. Sie hatte den Auftrag, Geschäfte mit einem Volumen von rund € 40 Mrd - welche die Helaba mit Wirkung zum 1. Juli 2012 auf ihre Bücher genommen hatte - nicht nur temporär zu servicieren, sondern nach und nach auf die IT-Plattform der Helaba zu migrieren. Das Projekt, bei dem rund 300 Portigon-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz waren, endete plangemäß zur Jahresmitte. Die Tätigkeiten der Portigon AG reichten vom Zahlungsverkehr über die Kreditadministration und das Rechnungswesen bis zum Betreiben der Verbundbank-IT-Plattform.

„Ich bedanke mich bei allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre hohe Einsatzbereitschaft und das hohe Maß an Fachkompetenz. Beides war entscheidend für den Erfolg dieses außergewöhnlichen Projekts“, betonte Dr. Kai Wilhelm Franzmeyer, Vorstandsvorsitzender der Portigon AG „Mit dem planmäßigen Abschluss des Verbundbankprojekts hat die Portigon AG ein zentrales Etappenziel im Rahmen ihres Rückbaus erreicht. Mit der gleichen Professionalität werden wir auch die weiteren noch anstehenden Aufgaben im Transformationsprozess erfüllen.“