Stefan Dreesbach verlässt Portigon AG im besten gegenseitigen Einvernehmen

Stefan Dreesbach scheidet mit Wirkung zum 31. Dezember 2014 auf eigenen Wunsch und im besten gegenseitigen Einvernehmen aus dem Vorstand der Portigon AG aus. Dr. Kai Wilhelm Franzmeyer und Dr. Peter Stemper werden seine bisherigen Aufgaben übernehmen.

Stefan Dreesbach wurde im Oktober 2012 in den Vorstand der Portigon AG berufen. Zudem gehörte er der Geschäftsführung der Servicetochter Portigon Financial Services GmbH seit deren Gründung bis zum 30. Juni 2014 an. Zuvor war er seit November 2008 Leiter des Geschäftsbereichs Debt Markets sowie Mitglied des Bereichsvorstands Capital Markets der ehemaligen WestLB AG. Im Jahr 2010 übernahm er zusätzlich die Leitung der Niederlassung London.

„Im Rahmen des Rückbaus der Portigon AG verantwortete Stefan Dreesbach insbesondere den Rückbau der Bilanz des Instituts. Dabei profitierte die Bank von seinen langjährigen Erfahrungen im internationalen Kapitalmarktgeschäft. In einem anspruchsvollen Umfeld hat er zudem entscheidend daran mitgewirkt, die Portigon Financial Services erfolgreich als eigenständige Servicetochter zu etablieren“, sagte Dr. Friedhelm Plogmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Portigon AG. „Im Namen des Aufsichtsrates bedanke ich mich ausdrücklich für sein außerordentliches Engagement und seine hervorragenden Leistungen und wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.“