Frank Peter Zimmermann gibt Violine „Lady Inchiquin“ zurück

Der Violinist Frank Peter Zimmermann hat der Portigon AG in einem Schreiben mitgeteilt, dass er nach Ablauf des mit der WestLB im Jahr 2003 geschlossenen Sponsoringvertrages auf einer Rückgabe der Stradivari „Lady Inchiquin“ besteht. Der Vertrag endete am 22. Februar 2015.

Die Portigon AG bedauert diese Entscheidung des international anerkannten Künstlers sehr. Dies umso mehr, weil in den vergangenen Monaten mit Herrn Zimmermann und dessen Beratern intensiv Vorschläge für eine weitere Nutzung der Violine erörtert wurden.

Weil es der Portigon AG als Abwicklungsbank nicht erlaubt ist, neue Sponsoringverträge abzuschließen, mussten jedoch andere Wege für die zukünftige Nutzung der Violine gefunden werden. So hat die Portigon AG vorgeschlagen, dass der Künstler die Geige zu dem im alten Sponsoringvertrag festgelegten Preis erwerben könne. Darüber hinaus wurde Herrn Zimmermann angeboten, alternativ die Violine vertraglich zu mieten. Auch wurde dem Künstler das Recht eingeräumt, die Stradivari nach dem Auslaufen des Sponsoringvertrages für einige Zeit weiter zu nutzen, etwa für Konzerte, die kurz nach dem Ende des Vertrages anberaumt sind.

All diese Angebote haben leider nicht die Zustimmung von Herrn Zimmermann gefunden, sodass der Künstler sich entschieden hat, das Instrument zurückzugeben.