Ermittlungen in Sachen Dividendenarbitragegeschäfte

Im Rahmen der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Düsseldorf im Zusammenhang mit sog. Cum-Ex-Geschäften der ehemaligen WestLB sind am heutigen Tage die Geschäftsräume der Portigon AG in Düsseldorf durchsucht worden. Die Ermittlungen basieren auf dem Verdacht, dass die ehemalige WestLB möglicherweise sog. Cum-Ex-Geschäfte mit dem Ziel einer Mehrfacherstattung von Kapitalertragsteuern betrieben hat. Die Portigon AG hat der Staatsanwaltschaft eine enge Kooperation zugesichert.