<

Veränderungen im Aufsichtsrat der Portigon AG

Dietmar P. Binkowska, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK, übernimmt mit Wirkung zum 1. Dezember 2012 den Aufsichtsratsvorsitz der Portigon AG. Zum gleichen Zeitpunkt wird Dr. Friedhelm Plogmann, früherer Vorstandsvorsitzender der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, Mitglied des Kontrollgremiums. Zudem gehört Björn Sacha, Mitarbeiter im Geschäftsbereich Information Technology und Mitglied im Betriebsrat der Portigon AG, seit dem 14. November 2012 dem Aufsichtsrat an.

Mit Binkowska (51) rückt ein erfahrener Bankmanager an die Spitze des Aufsichtsrats von Portigon. Seine erste berufliche Station hatte er bei der Deutschen Bank. Sein Weg führte ihn dann in die Geschäftsleitungen des Privatbankhauses Schliep & Co in Düsseldorf und der Bayerischen Vereinsbank AG. Im Jahr 2002 wurde er Mitglied des Management Boards in der Commerzbank. Im April 2003 übernahm er den stellvertretenden Vorstandsvorsitz der Stadtsparkasse Köln/Sparkasse KölnBonn, deren Vorsitzender des Vorstands er im April 2007 wurde. Seit 2008 ist er Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK, Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Der gebürtige Wuppertaler ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Steller, Staatssekretär a.D., scheidet wie bei der Übernahme des Aufsichtsratsvorsitzes verabredet auf eigenen Wunsch am 30. November 2012 aus dem Gremium aus. Dazu sagte Dr. Norbert Walter-Borjans, Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen und Mitglied im Aufsichtsrat der Portigon AG: “Wolfgang Steller hat den Aufsichtsratsvorsitz der Portigon AG in der anspruchsvollen Phase der Transformation übernommen und hervorragende Arbeit geleistet. Für seinen Einsatz gebührt ihm unser besonderer Dank. Mit Dietmar Binkowska folgt ihm ein erfahrener Banker, der sehr gute Voraussetzungen dafür mitbringt, den Wandel von der Großbank zu einem Spezial-Dienstleister mit voranzutreiben.“